Konstruktion und Nachweis von Schweißnähten

Anerkannte Berechnungsverfahren sicher anwenden

Online-Seminar: Konstruktion und Nachweis von Schweißnähten
Schwerpunkte
  • Grundlagen verschiedener Schweißprozesse und die Unterscheidung der Verfahren
  • Konstruktionsgerechte Auswahl und Einsatz von Schweißverfahren für Ihre Bauteile unter Berücksichtigung statischer und dynamischer Belastung
  • Entwurf und Nachweis der Schweißnaht
  • Schweißnahtberechnung und Werkstoffeigenschaften
  • Berechnungsmethoden nach DVS Merkblatt, FKM-Richtlinie und Eurocode 3
  • Analyse von charakteristischen Schadensbildern von Schweißnähten und Ableitung von Maßnahmen, um zukünftiges Versagen zu vermeiden

 

Zum Thema

Mit dem Einsatz verschiedener Schweißprozesse besteht die Anforderung, belastungs-, funktions- sowie fertigungsgerechte und damit wirtschaftliche Schweißkonstruktionen zu erstellen. Die unterschiedlichen Fügeverfahren der Schweißverbindungen besitzen einen sehr hohen Stellenwert (mit steigender Tendenz) in der Klein- und Großserienfertigung. Das Konstruieren geschweißter Bauteile erfordert von den Konstrukteuren, Anwendungstechnikern, Qualitätsmanagern sowie Fertigungsleitern nicht nur ein breit fundiertes Wissen. Es schließt auch Grundlagen der Konstruktionslehre, die Gestaltung über schweißgerechte Konstruktionen, Nahtformen und Festigkeitseigenschaften mit ein. Daher ist eine genaue Kenntnis der eingesetzten Werkstoffe und Schweißprozesse, sowie deren Wechselwirkung äußerst wichtig. Zuletzt runden Erfahrungswerte in den jeweiligen Anwendungsgebieten das Knowhow ab.

Heute weiß man in der Entwicklung und Konstruktion, dass es bei geschweißten Bauteilen vermehrt zur fehlerhaften Ausführung und Anordnung der Schweißnaht kommt. Das Erkennen der Ursache, die Vermeidung von Schweißnahtfehlern und die daraus resultierenden Maßnahmen zur Vorbeugung derartiger Fehler werden in vielen Unternehmen noch weitgehend vernachlässigt.

Zielsetzung

In diesem Seminar erfahren Sie diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern und die Besonderheiten normübergreifend professionell zu bewerten. Sie erhalten einen Einblick in die wesentlichsten Verfahrensprinzipien und über die maßgeblichen werkstofftechnischen Eigenschaften beim Schweißen. Neben praxisgerechtem Fach- und Methodenwissen zum erfolgreichen Einsatz von Schweißverbindungen liegt der Fokus besonders auf den Ursachen von Schweißnahtfehlern und deren Auswirkungen auf die Schweißkonstruktion. Sie werden die technischen Möglichkeiten moderner Schweißverfahren hinsichtlich der Werkstoffeigenschaften und der konstruktiven Gestaltung kennenlernen. Darüber hinaus werden Sie in der Lage sein, das richtige Berechnungsverfahren auszuwählen und die Naht zu bewerten und damit kostengünstiger Schweißkonstruktionen zu erstellen. Durch die erlernten Nachweisverfahren und das normengerechte Konstruieren erweitern Sie Ihre Kompetenz. Sie gewinnen zunehmend an Sicherheit auch für anspruchsvolle Aufgaben und Ausführungen von Morgen und gestalten Schweißkonstruktionen darüber hinaus wirtschaftlich und kostengünstig.

 

Inhalte

Einführung Schweißen

  • Übersicht thermischer Fügeverfahren
  • Einordnung in Fertigungs- und Fügetechnik
  • Übersicht Schweißverfahren
  • Abgrenzung Schweißnaht-Bauteil

Belastungsgerechtes Konstruieren

  • Naht- und Stoßarten
  • Schweißpositionen
  • Belastungsgerechte Schweißnähte
  • Gestaltungshinweise
  • Schweißeignung und Nahtvorbereitung
  • Darstellung auf technischen Zeichnungen

Anschlussformen und Spannungsermittlung

  • Anschlussformen und Lasten
  • Spannungsermittlung in Schweißnähten
  • Nennspannung und örtliche Spannung
  • Einflüsse auf das Bauteil
  • Nahtfehler und Schadensbilder

Berechnungsmethoden

  • Überblick der Verfahren
  • Statischer und dynamischer Nachweis - nach Verfahren aufgeschlüsselt
  • DVS 1612
  • DVS 0705
  • FKM Richtlinie
  • Eurocode 3

Praxisgerechte Beispielberechnungen

  • Softwaregestützte Schweißnahtberechnung
  • Erlernen des Ablaufes an einem Praxisbeispiel
  • Dokumentation

 

Zielgruppe

Ingenieure und Fachkräfte aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Berechnung aus dem allgemeinen Maschinen- und Sondermaschinenbau, Lehrende aus Bildungseinrichtungen, Fachleute aus Forschungseinrichtungen und Prüfunternehmen.

 

Preise
  • Erster Teilnehmer eines Unternehmens: 590,- €*
  • Jeder weitere Teilnehmer desselben Unternehmens: 385,- €*
  • Hochschulangehörige (Lehrende und Studierende): 195,- €

(* Als MDESIGN Servicekunde profitieren Sie von einem Kundenvorteil von 10%.) 

 

Dokumente

Sie erhalten ausführliche Seminarunterlagen, abschließend eine Aufzeichnung des Webinars sowie ein Teilnahmezertifikat.

 

Ihr Referent Dipl.-Ing. Marvin Badack
  • Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Dresden mit Schwerpunkt Antriebstechnik
  • Langjährig erfahrener Seminarleiter für führende nationale und internationale Industrieunternehmen
  • Projekt- und Entwicklungsingenieur für Dienstleistungsberechnungen und Weiterentwicklungen